Jägerverein St. Hubertus Schwandorf e. V.

Kreisgruppe im Bayerischen Jagdverband e.V.

BJV-Logo-Variante_weissblaugruengold

Der Wurftaubenstand des Jägervereins St. Hubertus Schwandorf befindet sich zwischen Steinberg und Wackersdorf. Es können die Disziplinen Trapp und Skeet geschossen werden. Die Öffnungszeiten entnehmen sie bitte dem Veranstaltungsprogramm. Für die Jungjägerausbildung oder für jagdliche Gruppen können individuelle Termine vereinbart werden.


Jagdlich Trap

Beim jagdlichen Trap beschießen die Schützen insgesamt 15 Wurfscheiben. Im Unterschied zum Sportlich Trap wird die Wurfscheibe nicht mündlich abgerufen, sondern durch sogenanntes Abwinken angefordert. Die Wurfrichtung der Scheiben bestimmen die Turbulenzautomaten, die eine permanente Bewegung einer liegenden Acht beschreiben, so dass Winkel und Höhe der Wurfscheibe für den Schützen zufällig ist.


Jagdlich Skeet

Beim jagdlichen Skeet werden von den Ständen 1, 3, 4 und 5 jeweils einzelne Wurfscheiben von jeder Wurfmaschine beschossen. Von den Ständen 2, 6 und 7 wird eine Dublette beschossen und zusätzlich von Stand 7 eine abfliegende einzelne Wurfscheibe. Bei den Dubletten werden beide Maschinen gleichzeitig ausgelöst. So kann der Jagdschütze maximal 15 Treffer erzielen. Der Schütze ruft die Wurfscheibe lautlos durch ein sogenanntes Abwinken ab. Dabei muss die Waffe deutlich sichtbar vertikal einmal geschwenkt werden.


Preise

Trap und Skeet: 15 Scheiben Hauptmitglieder:  3,50 €

                                             Nebenmitglieder: 4,50 €

                                             Nichtmitglieder:   5,50 €

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Schießfertigkeit im Sinne der Waidgerechtigkeit zu optimieren und zu verbessern.

Ansprechpartner: Schießobmann XY, Telefon:              stv. Schießobmann: Christian Radlinger, Telefon:

1. Vorsitzender: Johann Vornlocher: Telefon 09439/943232 oder 0163/8960100